Lade Veranstaltungen
  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

13. Hamburger Ratschlag

Mit Anmeldung

Fachtag
Fr, 30.06.2023
13:00 - 16:00
Mit: Michael Pollmann - Staatsrat der Behörde für Bereich Umwelt und Energie, Klaus Wicher - SoVD, Lucas Schäfer - BUND-Landesverband Hamburg e.V. und Dr. Kai Hünemörder - Zentrum für Energie-, Wasser- und Umwelttechnik; Moderation: Amy Geisler - W3_Werkstatt für internationale Kultur und Politik e.V.

Veranstaltungsort: Die Veranstaltung findet in Präsenz in der Behörde für Umwelt, Klima, Energie und Agrarwirtschaft (Neuenfelder Straße 19 | 21109 Hamburg) statt. Bitte am Empfang melden. Die Veranstaltung ist ausgeschildert.

In nur noch sieben Jahren soll die ambitionierte Agenda 2030 mit ihren 17 Zielen für nachhaltige Entwicklung (SDG) erreicht sein. Die Hälfte des Umsetzungszeitraums ist bereits verstrichen. Angesichts der vielen globalen Krisen und Konflikte rückt eine Verwirklichung der SDG in immer weitere Ferne.

Einige Städte sehen sich als Pioniere in der Umsetzung der Agenda 2030 und nehmen die Chance in Anspruch ihre Bemühungen zur Umsetzung der Agenda 2030 auf internationaler Bühne beim HLPF (High-level Political Forum on Sustainable Development) der Vereinten Nationen zu präsentieren. Das HLPF ist das entscheidende UN-Gremium zur Abstimmung der globalen Nachhaltigkeitspolitik.

Auch der Senat der Freien und Hansestadt Hamburg hat sich verpflichtet, die Fortschritte in der Erfüllung der eigenen Ziele zu überprüfen und kritisch zu hinterfragen. Mit einem freiwilligen Nachhaltigkeitsbericht (Voluntary Local Review, VLR) wird Hamburg vor dem HLPF im Juli 2023 in New York seine Fortschritte präsentieren.

Beim 13. Hamburger Ratschlag wird Staatsrat Michael Pollmann den Hamburger Nachhaltigkeitsbericht öffentlich vorstellen und mit unserem Forum der Zivilgesellschaft als auch interessierten Hamburger*innen ins Gespräch kommen. Klaus Wicher, Dr. Kai Hünemörder und Lucas Schäfer vom BUND-Landesverband Hamburg e.V. werden den Bericht aus sozialpolitischer, wirtschaftlicher und ökologischer Perspektive betrachten und Interessen der Zivilgesellschaft für eine Hamburger Nachhaltigkeitsstrategie deutlich machen.

Themen des Forums sind: Wie weit ist Hamburg in der Umsetzung seiner eigenen Ziele? Sind diese ausreichend, um die Agenda 2030 in den kommenden sieben Jahren umzusetzen? Welche Forderungen der Zivilgesellschaft und des Hamburger Ratschlags sind bislang unerfüllt? Wie kann die Zivilgesellschaft in den kommenden Jahren besser in den Prozess zur Erfüllung der Agenda 2030 eingebunden werden? Und wo sollten nach Sicht der Zivilgesellschaft die Schwerpunkte der Arbeit des Hamburger Senats in den kommenden Jahren liegen?


Programm

13:00 Uhr – Begrüßung Professor Dr. Christa Randzio- Plath, Marie-Schlei-Verein

13:15 Uhr – Vorstellung des Hamburger Voluntary Local Review mit Staatsrat Michael Pollmann mit anschließendem Gespräch

14:30 Uhr – Diskussion zum Voluntary Local Review Hamburgs mit Klaus Wicher, Dr. Kai Hünemörder und Lucas Schäfer – BUND-Landesverband Hamburg e.V.


Hinweise zur Teilnahme und Barrieren:

  • Die Veranstaltung findet in Präsenz in der Behörde für Umwelt, Klima, Energie und Agrarwirtschaft (Neuenfelder Straße 19 | 21109 Hamburg) statt. Die Räume der BUKEA sind barrierefrei. Bei der Veranstaltung wird es eine Schriftdolmetschung geben.
  • Für die Anmeldung nutzen wir das digitale Tool guestoo. Die geltenden Datenschutzrichtlinien von guestoo können hier eingesehen werden: https://www.guestoo.de/doku/dsgvo
  • Die Datenschutzrichtlinien bezüglich der DSGVO der W3_Werkstatt für internationale Kultur und Politik finden Sie unter https://w3-hamburg.de/datenschutzerklaerung/
  • Die Veranstalter*innen behalten sich vor, Personen mit rassistischen oder anderweitig menschenverachtenden oder diskriminierenden Äußerungen von der Veranstaltung auszuschließen.

 

Der 13. Hamburger Ratschlag wird finanziell unterstützt durch BINGO – Die Umweltlotterie (Norddeutsche Stiftung für Umwelt und Entwicklung).

 

Veranstaltungsort
Behörde für Umwelt, Klima, Energie und Agrarwirtschaft, Neuenfelder Straße 19, Hamburg

Veranstalter*in
W3_Werkstatt für internationale Kultur und Politik

Weitere Angaben

Referentin
Michael Pollmann - Staatsrat der Behörde für Bereich Umwelt und Energie, Klaus Wicher - SoVD, Lucas Schäfer - BUND-Landesverband Hamburg e.V. und Dr. Kai Hünemörder - Zentrum für Energie-, Wasser- und Umwelttechnik; Moderation: Amy Geisler - W3_Werkstatt für internationale Kultur und Politik e.V.
Kooperation
Zum 13. Hamburger Ratschlag laden 20 Hamburger NRO ein, stellvertretend verantwortlich dafür die Arbeitsstelle Weitblick – Ev.-Luth. Kirchenkreis Hamburg-West/Südholstein, die W3_Werkstatt für internationale Kultur und Politik, Marie-Schlei-Verein e.V., Ökomarkt Verbraucher- und Agrarberatung e. V., SID Hamburg–Gesellschaft für internationale Entwicklung e.V. und der Zukunftsrat Hamburg
Wichtiger Hinweis
Mit Anmeldung

Kooperation
Zum 13. Hamburger Ratschlag laden 20 Hamburger NRO ein, stellvertretend verantwortlich dafür die Arbeitsstelle Weitblick – Ev.-Luth. Kirchenkreis Hamburg-West/Südholstein, die W3_Werkstatt für internationale Kultur und Politik, Marie-Schlei-Verein e.V., Ökomarkt Verbraucher- und Agrarberatung e. V., SID Hamburg–Gesellschaft für internationale Entwicklung e.V. und der Zukunftsrat Hamburg

Alle Veranstaltungen