Lade Veranstaltungen

← Zurück zu Veranstaltungen

W3_Werkstatt für internationale Kultur und Politik

Mai 2021

[in:szene]+, Workshop

2-DAY ONLINE-WORKSHOP Sa, 08.05. + Sa, 15.05. Stop motion is a beginner friendly type of animation and you have probably seen stop-motion videos shared on social media. How can we use this powerful and fun creative tool for sharing our stories and perspectives with the world or for our activist movements? In this two-day workshop, we will look for answers to these questions while learning the basics of stop-motion techniques and main principals of animation. Participants will be able to…

Erfahren Sie mehr »
Diskussion, Film

Film (2020, 86 Min) von Shalini Kantayya Originalsprache Englisch mit engl. UT Das anschließende Gespräch wird in deutscher Sprache sein. Von algorithmusbasierten Bewertungs- oder Bewerbungsverfahren in Schulen, Gerichten oder Unternehmen über Gesichtserkennungssoftware in der Polizeiarbeit bis hin zu Social Scoring als Disziplinierungsmaßnahme ganzer Gesellschaften – der Einsatz von Algorithmen ist nicht nur vielfältig, sondern weltweit bereits voll im Gange. Die Dokumentation „Coded Bias“ begleitet Forscher*innen, Aktivist*innen und Anwält*innen, die sich weltweit für mehr Transparenz und Gerechtigkeit sowie politische Regelungen in Hinblick…

Erfahren Sie mehr »

Online-Workshop zu dekolonialen und machtkritischen Perspektiven auf die Auswirkungen von Covid-19 im Globalen Süden Lokal wie auch global sind Frauen und LSBTIQ Personen besonders von den Auswirkungen der Covid-19-Pandemie betroffen. Im online-Workshop blicken wir mit einem globalen, intersektionalen und machtkritischen Blick auf die Covid-19-Pandemie und den Umgang damit. Grundlage bilden die Stimmen von zwei Aktivist*innen im Globalen Süden. Dafür hat das Kribi Kollektiv Interviews mit Nazma Akter, Gewerkschaftsaktivstin und ehemalige Textilarbeiterin aus Bangladesh und Geoffrey Ogwaro, queerer Aktivist bei der…

Erfahren Sie mehr »
[in:szene]+, Workshop

2-DAY ONLINE-WORKSHOP Sa, 08.05. + Sa, 15.05. Stop motion is a beginner friendly type of animation and you have probably seen stop-motion videos shared on social media. How can we use this powerful and fun creative tool for sharing our stories and perspectives with the world or for our activist movements? In this two-day workshop, we will look for answers to these questions while learning the basics of stop-motion techniques and main principals of animation. Participants will be able to…

Erfahren Sie mehr »
Empowerment-Schreibworkshop für asiatisch markierte Personen
[in:szene]+, Workshop

Im Rahmen eines 2-tägigen Schreibworkshops möchten wir uns Zeit und Raum nehmen, um unsere Gedanken auf Papier zu bringen. Schreibend möchten wir herausfinden, wie es uns aktuell geht und wie wir mit aktuellen Situationen umgehen. Wir möchten eigene Kraftquellen finden und uns Gedanken darüber machen, wie wir uns individuell und als Community schützen können. Wir möchten den Raum eröffnen, um unsere Stimmen und den Austausch in den Mittelpunkt zu stellen. Um am Workshop teilzunehmen, braucht ihr keine Vorkenntnisse. Vielmehr fokussiert…

Erfahren Sie mehr »

Der 2-tägige Workshop richtet sich an Personen ohne Asiatisch-diasporische oder Asiatisch-deutsche Perspektive. Wir werden uns zunächst historisch mit dem Phänomen des anti-Asiatischen Rassismus beschäftigen und uns anschauen, wie sich anti-Asiatischer Rassismus gegenwärtig durch unsere Gesellschaft zieht. Dabei betrachten wir auch die eigenen individuellen Berührungspunkte mit anti-Asiatischem Rassismus. Im zweiten Teil erlernen wir nachhaltige Handlungsstrategien für einen solidarischen Umgang mit Menschen, die von anti-Asiatischem Rassismus betroffen sind.   Gladys (sie/ihr) ist Sozialarbeiterin, Ergotherapeutin und Trainerin für politische Bildung aus Hamburg und…

Erfahren Sie mehr »
Empowerment-Schreibworkshop für asiatisch markierte Personen
[in:szene]+, Workshop

Im Rahmen eines 2-tägigen Schreibworkshops möchten wir uns Zeit und Raum nehmen, um unsere Gedanken auf Papier zu bringen. Schreibend möchten wir herausfinden, wie es uns aktuell geht und wie wir mit aktuellen Situationen umgehen. Wir möchten eigene Kraftquellen finden und uns Gedanken darüber machen, wie wir uns individuell und als Community schützen können. Wir möchten den Raum eröffnen, um unsere Stimmen und den Austausch in den Mittelpunkt zu stellen. Um am Workshop teilzunehmen, braucht ihr keine Vorkenntnisse. Vielmehr fokussiert…

Erfahren Sie mehr »

Der 2-tägige Workshop richtet sich an Personen ohne Asiatisch-diasporische oder Asiatisch-deutsche Perspektive. Wir werden uns zunächst historisch mit dem Phänomen des anti-Asiatischen Rassismus beschäftigen und uns anschauen, wie sich anti-Asiatischer Rassismus gegenwärtig durch unsere Gesellschaft zieht. Dabei betrachten wir auch die eigenen individuellen Berührungspunkte mit anti-Asiatischem Rassismus. Im zweiten Teil erlernen wir nachhaltige Handlungsstrategien für einen solidarischen Umgang mit Menschen, die von anti-Asiatischem Rassismus betroffen sind.   Gladys (sie/ihr) ist Sozialarbeiterin, Ergotherapeutin und Trainerin für politische Bildung aus Hamburg und…

Erfahren Sie mehr »

ONLINE_PLANSPIEL | inkl. 1 Std. Mittagspause Das Aufkommen neuer Technologien, neuer Geschäftsmodelle aber auch Handlungsdruck aufgrund knapper werdender Ressourcen oder politischer Vorgaben könnten die Art und Weise, wie wir zukünftig arbeiten, grundlegend verändern. Das Planspiel „Plan A“ erlaubt einen spielerischen Blick in die Arbeitswelt der Zukunft. Es eröffnet einen geschützten Raum, in dem gemeinsam experimentiert und diskutiert werden darf. Bei Plan A übernehmen die Teilnehmer*innen die Führung eines mittelständischen Unternehmens. Auf Basis einer Simulation werden gemeinsam konkrete Entscheidungen getroffen und…

Erfahren Sie mehr »

Juni 2021

Popkultur ist ein Spannungsfeld. Zum einen ist sie ein Ort, an dem immer wieder die gleichen stereotypen Bilder inszeniert und verfestigt werden. Zum anderen kann sie ein Ort sein, der Brüche schafft und Widerstände ermöglicht. Nirgendwo sonst scheinen Menschen aus unterrepräsentierten Communities, wie z.B. Schwarze Menschen, Menschen of Color oder queere Menschen so viel Sichtbarkeit zu haben wie in der Popkultur. Doch schafft es diese Sichtbarkeit auch in andere Gesellschaftsbereiche zu strahlen oder wird sie auf einen oberflächlichen Unterhaltungswert beschränkt?…

Erfahren Sie mehr »

GENERATIONSÜBERGREIFENDER WORKSHOP Der globale Kampf um Klimagerechtigkeit spitzt sich zu. Doch obwohl weltweit Millionen Menschen für eine gerechtere Zukunft protestieren, fragen wir uns immer wieder: Wie können wir gewinnen? Am Beispiel Braunkohle wollen wir gemeinsam verstehen, was soziale Bewegungen ausmacht, wie sie die Welt verändern können – und welche Rolle wir dabei spielen wollen. Mithilfe der faszinierenden Grafiken des Wimmelbilds „Verwurzelt im Widerstand“ entdecken wir Geschichten des Kohleabbaus im Rheinland, der sozial-ökologischen Folgen und des globalen Widerstand gegen diese Zerstörung.…

Erfahren Sie mehr »

Nach 70 Jahren ist die Kritik an der bisherigen deutschen und internationalen „Entwicklungszusammenarbeit“ zwischen dem Globalen Norden und Süden immer lauter geworden. Vertreter*innen postkolonialer Ansätze und von Post-Development Theorien weisen seit langem darauf hin, dass die europäische Vormachtstellung bei der Definition und Umsetzung von „Entwicklungsvorhaben” in einer kolonialen Kontinuität steht. Damit reproduziert sie Ungleichheiten anstatt diese aufzubrechen. Häufig wird die Kritik als zu abstrakt zurückgewiesen, jedoch gibt es Bestrebungen verschiedene Ansätze in der heutigen Zusammenarbeit umzusetzen. Dabei geht es z.B.…

Erfahren Sie mehr »

August 2021

arbeit global, Stadtrundgang

Im Rahmen des W3_Projekts arbeit global präsentiert die Hamburger Künstler*innengruppe A wall is a screen eine Kurzfilmwanderung, bei der in einer einzigartigen Kombination aus Stadtführung und Kurzfilmprogramm der öffentliche Raum bespielt wird. A Wall is a Screen benutzt Wände und andere Strukturen als Projektionsflächen. Gezeigt werden Kurzfilme aus verschiedensten globalen Arbeitswelten. Das Publikum folgt dem Projektionsteam von Wand zu Wand und von Film zu Film. Der Startpunkt wird in der Anmeldebestätigung bekannt gegeben.   Die sechsköpfige Hamburger Künstler*innengruppe A Wall…

Erfahren Sie mehr »
+ Veranstaltungen exportieren
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Ihren Besuch stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.