Lade Veranstaltungen

← Zurück zu Veranstaltungen

Digital

September 2020

Digitale Diskussionsreihe in Kooperation mit der Friedrich-Ebert-Stiftung Hamburg (Julius Leber Forum)
arbeit global, Diskussion

Die digitale Umwälzung der Welt hat den Globalen Süden längst erfasst. Der Internet- und Breitbandausbau schreitet voran und damit auch die Nutzung digitaler Informations- und Kommunikationstechnologien. Apps und digitale Plattformen strukturieren Arbeitskontexte neu und treiben die Vernetzung des Globalen Nordens und Südens voran. Dies bringt auch die digitalen Arbeitswelten näher zusammen. Gerade im Bereich der computerbasierten Arbeit entstehen in den Ländern der südlichen Hemisphäre neue Arbeitsmärkte. Doch zu wessen Regeln erfolgt diese Entwicklung? Diktieren die großen Digitalunternehmen alleine die Spielregeln…

Erfahren Sie mehr »
Digitale Diskussionsreihe in Kooperation mit der Friedrich-Ebert-Stiftung Hamburg (Julius Leber Forum)
arbeit global, Diskussion

Die Gestaltung von Algorithmen fußt immer auf Werten, die für Menschen und Gesellschaft wichtig erscheinen. Als Leitbild kann dabei der Schutz der Einzelnen oder der Schutz des Kollektivs, einer gesamten Gemeinschaft, dienen.  Für die Entwicklung und den Einsatz von Algorithmen braucht es Regeln, die insbesondere ethische und soziale Folgen des Technologieeinsatzes beachten. Dies gilt umso mehr, da Algorithmen zunehmend über den Zugang zu Berufen, zu medizinischer Versorgung oder staatlichen Leistungen mitentscheiden. Doch nach welchen Werten sollen diese Regeln gestaltet werden?…

Erfahren Sie mehr »
Moria und die europäische Politik
Diskussion

Die Veranstaltung findet überwiegend auf Englisch statt English version below Wie kein anderer Ort steht das vollkommen überfüllte und unterversorgte Flüchtlingslager Moria auf der griechischen Insel Lesbos für das Versagen einer europäischen Flüchtlingspolitik. Nicht erst seit dem Brand in der letzten Woche, sondern bereits seit Jahren ist klar: Hier leben Menschen unter menschenunwürdigen Bedingungen in Europa. Statt auf eine gemeinsame Migrations- und Flüchtlingspolitik setzt die europäische Union dabei klar auf Abschreckung. Die Entwicklungen der letzten Woche erhöhen den Handlungsdruck. Der…

Erfahren Sie mehr »

Oktober 2020

Diskussion, Vortrag, zeitAlter - Generation Global

Chile, Ecuador, Libanon, Sudan, Irak... Im vergangenen Jahr gab es so viele Aufstände auf der Welt wie schon sehr lange nicht mehr. Formiert sich eine globale Bewegung gegen Neoliberalismus und Autoritarismus? Aber was passiert mit den Protesten unter der COVID-19-Pandemie? Wir wollen uns einen Überblick über die Vielzahl, Vielfalt und Repressionen aktueller Proteste verschaffen, mit einem Fokus auf Lateinamerika, Nahost und Nordafrika sowie auf feministische und indigene Perspektiven. Aktivist*innen berichten von ihren Analysen, politischen Praxen und lokalen Kämpfen.   Die…

Erfahren Sie mehr »
arbeit global, Diskussion, Vortrag

Digitale Technologien, Soziale Medien, Co-Working-Tools und Algorithmus-gesteuerte-Systeme – längst hat die Digitalisierung die Arbeitswelt tief durchdrungen. Arbeitsprozesse in den unterschiedlichsten Bereichen sind schon längst oder werden vermehrt automatisiert und digitalisiert und von künstlichen Intelligenzen mitgesteuert. Während Mensch und Maschine neue Symbiosen eingehen und sich Aufgaben neu aufteilen, hat sich an der Verteilung und Bewertung von Arbeit zwischen den Geschlechtern nur wenig geändert. Noch immer sind es größtenteils weiße Männer, die in den Chefetagen der Unternehmen sitzen oder im Silicon Valley…

Erfahren Sie mehr »

November 2020

3-teiliger online-Workshop am 10., 17. und 24. November   Den Anspruch, uns laufend selbst zu optimieren, haben einige von uns tief verinnerlicht. Wann fühle ich mich wie im Hamsterrad, und was hat das mit der Welt zu tun, in der ich lebe? Wie komme ich da überhaupt rein, wann macht mir das Spaß, ärgert mich oder schadet mir und anderen? Und vor allem: was könnten individuelle und kollektive widerständige Umgangsstrategien damit sein?   Diesen und anderen Fragen möchten wir zusammen…

Erfahren Sie mehr »
Wie können Arbeitnehmer*innen sich weltweit vernetzen und Mitbestimmung in globalen Unternehmen durchsetzen?
arbeit global, Diskussion

Die Digitalisierung der Arbeitswelt bringt einen Schub an internationaler Vernetzung mit sich und hebt die Globalisierung auf ein neues Level. Vermittelt über Plattformen und durch die Nutzung digitaler Technologien können Unternehmen manche Arbeiten an beinahe allen Orten der Erde verrichten lassen. Besonders profitieren davon Konzerne aus der Internetwirtschaft. Neben Nachteilen wie einer zunehmenden Kontrolle der Arbeitenden durch Unternehmen und wachsendem globalen Konkurrenzdruck eröffnet die digitale Vernetzung den Arbeitnehmer*innen jedoch auch neue Chancen, sich zu organisieren, für ihre Interessen einzustehen und…

Erfahren Sie mehr »

In den letzten Monaten tauchen in den Nachrichten immer öfter Meldungen zu „Umerziehungslagern“ in dem autonomen Gebiet Xinjiang auf, in denen Millionen von Uyghur*innen festgehalten werden sollen. Während die chinesische Regierung Menschenrechtler*innen die Einreise verwehrt, teilen Uyghur*innen im Exil auf Social Media verzweifelt Bilder und Geschichten ihrer verschwundenen Verwandten.   Nur Aydin-Hasanoff ist Mitbegründerin des Tarim Networks, einer Plattform für junge Uyghur*innen im Exil. Sie berichtet über die Lage in Xinjiang und den Kontext der Verfolgung der Uyghur*innen, zeigt Möglichkeiten…

Erfahren Sie mehr »

Mit der Agenda 2030 der Vereinten Nationen hat sich die Weltgemeinschaft 2015 auf 17 Ziele für nachhaltige Entwicklung geeinigt. Sie sind universell gültig und nehmen Staaten, Kommunen, Zivilgesellschaft und jede einzelne Person in die Verantwortung. Auch Hamburg setzt die Agenda 2030 um. Mit der Senatsdrucksache 21/9700 macht sich die Stadt Hamburg auf den Weg zu ökologischer, sozialer und wirtschaftlicher Nachhaltigkeit. Die COVID-19-Pandemie hat gezeigt, wie angreifbar eine Entwicklung des „immer höher, immer schneller, immer weiter“ ist. Eine nachhaltige Wirtschaftspolitik in…

Erfahren Sie mehr »

3-teiliger online-Workshop am 10., 17. und 24. November   Den Anspruch, uns laufend selbst zu optimieren, haben einige von uns tief verinnerlicht. Wann fühle ich mich wie im Hamsterrad, und was hat das mit der Welt zu tun, in der ich lebe? Wie komme ich da überhaupt rein, wann macht mir das Spaß, ärgert mich oder schadet mir und anderen? Und vor allem: was könnten individuelle und kollektive widerständige Umgangsstrategien damit sein?   Diesen und anderen Fragen möchten wir zusammen…

Erfahren Sie mehr »

3-teiliger online-Workshop am 10., 17. und 24. November   Den Anspruch, uns laufend selbst zu optimieren, haben einige von uns tief verinnerlicht. Wann fühle ich mich wie im Hamsterrad, und was hat das mit der Welt zu tun, in der ich lebe? Wie komme ich da überhaupt rein, wann macht mir das Spaß, ärgert mich oder schadet mir und anderen? Und vor allem: was könnten individuelle und kollektive widerständige Umgangsstrategien damit sein?   Diesen und anderen Fragen möchten wir zusammen…

Erfahren Sie mehr »

In diesem Workshop möchten wir uns gemeinsam mit der Spoken Word Künstlerin Limo mit unseren gesellschaftlichen Verantwortungen und Zukunftsvisionen beschäftigen. Was bedeutet Demokratie? Was kann eine Demokratie gefährden? Wie kann Vielfalt aussehen? Und was haben diese Fragen mit mir zu tun? Mithilfe vom Schreiben von Gedichten, Briefen oder Dialogen (ect.) werden wir uns diesen Fragen nähern und versuchen sie zu beantworten. Für den Workshop werden keine Vorkenntnisse benötigt, da wir uns nicht darauf fokussieren, welcher Text „gut“ oder „schlecht“ ist. Vielmehr möchten wir…

Erfahren Sie mehr »

Dezember 2020

Originalton mit deutschen Untertiteln   Der Beginn der Friedensverhandlungen in Doha weckte große Hoffnungen in Afghanistan – doch eine Annäherung zwischen afghanischer Regierung und Taliban scheint nach wie vor nicht absehbar. Stattdessen schürt ein erneuter Luftangriff mit zivilen Opfern Misstrauen in der Bevölkerung. Nach wie vor zeichnet sich also ein ernüchterndes Bild: wirtschaftlich geht es dem Land schlecht, die Armut wächst, während die Aufmerksamkeit der internationalen Gemeinschaft schwindet.   In den beiden Dokumentarkurzfilmen „The Silent Scream“ I + II beleuchtet…

Erfahren Sie mehr »

Spoken Word, das gesprochene Wort ist eine Fusion aus Poesie und Performance. Gemeinsam möchten wir bei dem Workshop die Kunst des Spoken Word näher kennenlernen, indem wir das kreative Schreiben und das Performen üben und sie als Instrument für unsere Gefühle, Gedanken und Geschichten nutzen. *Schwarze Menschen, Indigenous People, Menschen of Colour   Hinweise zur Teilnahme: Die Veranstaltung findet im digitalen Raum statt. Die Zugangsdaten für die Veranstaltung verschicken wir am Tag vor der Veranstaltung an alle, die teilnehmen möchten,…

Erfahren Sie mehr »

März 2021

Dokumentarfilm von Karim Amer und Jehane Noujaim (USA 2019, 113 Min, OT mit dt. UT)
Film

Die Dokumentation „The Great Hack“ analysiert die politische Manipulationsmacht, die aus dem geschickten Einsatz von sozialen Medien in Wahlkämpfen oder Kampagnen resultiert, und die Rolle, die unsere persönlichen Daten dabei spielen. Inwieweit können datenverarbeitende Firmen wie Cambridge Analytica Wahlentscheidungen beeinflussen? Sind sie tatsächlich mit verantwortlich für den Wahlsieg Donald Trumps oder den Brexit? Im Anschluss an das Filmscreening wollen wir darüber diskutieren, ob die Auswertung persönlicher Daten noch als legitime Wahlkampfmaßnahme gewertet werden kann und was das eigentlich für die…

Erfahren Sie mehr »

April 2021

Wie funktioniert gemeinwohlorientiertes Wirtschaften, das Arbeitsbedingungen entlang globaler Produktionsketten sowie Umwelt- und Klimaschutz gleichermaßen berücksichtigt? Anhand eines "Zuordnungs-Spiels" setzen wir uns mit Aspekten der heutigen Wirtschaftsweise und den entsprechenden Gegen-Entwürfen der Gemeinwohl-Ökonomie ("GWÖ") auseinander, lernen das Konzept der Gemeinwohl-Ökonomie als mögliche Alternative sowie wichtige Stellschrauben einer gemeinwohlorientierten Marktwirtschaft kennen und diskutieren Umsetzungsmöglichkeiten. Während des interaktiv gestalteten online-Workshops werden wir viel in Kleingruppen (Break-Out-Räume) sowie in dem online-Whiteboard MURAL arbeiten (bittet beachtet hierzu die datenschutzrechtlichen Hinweise im Anhang. Als technische Hilfestellung…

Erfahren Sie mehr »

Mai 2021

Austausch, Musik, Vortrag

Nach ihrem erfolgreichen Buch „Mama Superstar“ starten die Preisträgerinnen des Integrationspreises 2019 und Gründerinnen von „My Migrant Mama“ ein neues Abenteuer, mit der Organisation eines interkulturellen online Festivals:   „Das Migrant Mama Festival“ wird vom 5. bis 7. Mai 2021 stattfinden, komplett digital.   Unter dem Motto „Von 0 auf 100! Typisch migrantisch, also.“   „Mut, Resilienz, gutes Essen, laute Gespräche: Das sind für uns einige Dinge, die typisch migrantisch sind. Aber natürlich ist es noch so viel mehr. Typisch…

Erfahren Sie mehr »
Austausch, Musik, Vortrag

Nach ihrem erfolgreichen Buch „Mama Superstar“ starten die Preisträgerinnen des Integrationspreises 2019 und Gründerinnen von „My Migrant Mama“ ein neues Abenteuer, mit der Organisation eines interkulturellen online Festivals:   „Das Migrant Mama Festival“ wird vom 5. bis 7. Mai 2021 stattfinden, komplett digital.   Unter dem Motto „Von 0 auf 100! Typisch migrantisch, also.“   „Mut, Resilienz, gutes Essen, laute Gespräche: Das sind für uns einige Dinge, die typisch migrantisch sind. Aber natürlich ist es noch so viel mehr. Typisch…

Erfahren Sie mehr »
Austausch, Musik, Vortrag

Nach ihrem erfolgreichen Buch „Mama Superstar“ starten die Preisträgerinnen des Integrationspreises 2019 und Gründerinnen von „My Migrant Mama“ ein neues Abenteuer, mit der Organisation eines interkulturellen online Festivals:   „Das Migrant Mama Festival“ wird vom 5. bis 7. Mai 2021 stattfinden, komplett digital.   Unter dem Motto „Von 0 auf 100! Typisch migrantisch, also.“   „Mut, Resilienz, gutes Essen, laute Gespräche: Das sind für uns einige Dinge, die typisch migrantisch sind. Aber natürlich ist es noch so viel mehr. Typisch…

Erfahren Sie mehr »
[in:szene]+, Workshop

2-DAY ONLINE-WORKSHOP Sa, 08.05. + Sa, 15.05. Stop motion is a beginner friendly type of animation and you have probably seen stop-motion videos shared on social media. How can we use this powerful and fun creative tool for sharing our stories and perspectives with the world or for our activist movements? In this two-day workshop, we will look for answers to these questions while learning the basics of stop-motion techniques and main principals of animation. Participants will be able to…

Erfahren Sie mehr »
Diskussion, Film

Film (2020, 86 Min) von Shalini Kantayya Originalsprache Englisch mit engl. UT Das anschließende Gespräch wird in deutscher Sprache sein. Von algorithmusbasierten Bewertungs- oder Bewerbungsverfahren in Schulen, Gerichten oder Unternehmen über Gesichtserkennungssoftware in der Polizeiarbeit bis hin zu Social Scoring als Disziplinierungsmaßnahme ganzer Gesellschaften – der Einsatz von Algorithmen ist nicht nur vielfältig, sondern weltweit bereits voll im Gange. Die Dokumentation „Coded Bias“ begleitet Forscher*innen, Aktivist*innen und Anwält*innen, die sich weltweit für mehr Transparenz und Gerechtigkeit sowie politische Regelungen in Hinblick…

Erfahren Sie mehr »
[in:szene]+, Workshop

2-DAY ONLINE-WORKSHOP Sa, 08.05. + Sa, 15.05. Stop motion is a beginner friendly type of animation and you have probably seen stop-motion videos shared on social media. How can we use this powerful and fun creative tool for sharing our stories and perspectives with the world or for our activist movements? In this two-day workshop, we will look for answers to these questions while learning the basics of stop-motion techniques and main principals of animation. Participants will be able to…

Erfahren Sie mehr »

Juni 2021

Popkultur ist ein Spannungsfeld. Zum einen ist sie ein Ort, an dem immer wieder die gleichen stereotypen Bilder inszeniert und verfestigt werden. Zum anderen kann sie ein Ort sein, der Brüche schafft und Widerstände ermöglicht. Nirgendwo sonst scheinen Menschen aus unterrepräsentierten Communities, wie z.B. Schwarze Menschen, Menschen of Color oder queere Menschen so viel Sichtbarkeit zu haben wie in der Popkultur. Doch schafft es diese Sichtbarkeit auch in andere Gesellschaftsbereiche zu strahlen oder wird sie auf einen oberflächlichen Unterhaltungswert beschränkt?…

Erfahren Sie mehr »

GENERATIONSÜBERGREIFENDER WORKSHOP Der globale Kampf um Klimagerechtigkeit spitzt sich zu. Doch obwohl weltweit Millionen Menschen für eine gerechtere Zukunft protestieren, fragen wir uns immer wieder: Wie können wir gewinnen? Am Beispiel Braunkohle wollen wir gemeinsam verstehen, was soziale Bewegungen ausmacht, wie sie die Welt verändern können – und welche Rolle wir dabei spielen wollen. Mithilfe der faszinierenden Grafiken des Wimmelbilds „Verwurzelt im Widerstand“ entdecken wir Geschichten des Kohleabbaus im Rheinland, der sozial-ökologischen Folgen und des globalen Widerstand gegen diese Zerstörung.…

Erfahren Sie mehr »

Nach 70 Jahren ist die Kritik an der bisherigen deutschen und internationalen „Entwicklungszusammenarbeit“ zwischen dem Globalen Norden und Süden immer lauter geworden. Vertreter*innen postkolonialer Ansätze und von Post-Development Theorien weisen seit langem darauf hin, dass die europäische Vormachtstellung bei der Definition und Umsetzung von „Entwicklungsvorhaben” in einer kolonialen Kontinuität steht. Damit reproduziert sie Ungleichheiten anstatt diese aufzubrechen. Häufig wird die Kritik als zu abstrakt zurückgewiesen, jedoch gibt es Bestrebungen verschiedene Ansätze in der heutigen Zusammenarbeit umzusetzen. Dabei geht es z.B.…

Erfahren Sie mehr »

September 2021

Zur Anmeldung Der internationale Handel mit Kaffee hat eine lange Tradition und ist seit jeher eng mit Ausbeutung und globaler Ungerechtigkeit verbunden. Doch während die Nachfrage nach Kaffeeprodukten weltweit kontinuierlich steigt arbeiten die anbauenden Betriebe durch schwankende Weltmarktpreise oft am Existenzminimum und haben – nicht zuletzt auch durch den Klimawandel – mit vielen Herausforderungen zu kämpfen. Am Beispiel des internationalen Kaffeehandels beleuchten wir Prinzipien der Solidarischen Ökonomie und des Fairen Handels. Inwiefern sind solche alternativen Ansätze ein wirksames Mittel gegen…

Erfahren Sie mehr »
[in:szene]+, Workshop

Zur Anmeldung Zweitägiger Online-Workshop 17.09. + 18.09. jeweils 15 - 18 Uhr Während die Perspektiven von Schwarzen Menschen und Menschen of Color in der deutschen Öffentlichkeit immer noch unterrepräsentiert sind, sind Podcasts eine Möglichkeit eine eigene Plattform zu schaffen, auf denen Fragen und Themen Raum bekommen, die sonst wenig gehört werden. In diesem Workshop für Anfänger*innen erarbeiten wir gemeinsam die Konzeption eines Podcasts: Von der Idee über die Technik, Finanzierung und das Branding zum eigenen Projekt. Der Workshop soll ein…

Erfahren Sie mehr »
+ Veranstaltungen exportieren
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Ihren Besuch stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.