Lade Veranstaltungen

Gewinne auf Kosten der Lebensgrundlagen?!

Widersprüche zwischen individuellem Gewinnstreben und dem Gemeinwohl

Anmeldung erforderlich

arbeit global, Workshop
Sa, 30.10.2021
13:00 - 18:00
Mit: Jutta Hieronymus und N.N. von der Gemeinwohl-Ökonomie Hamburg

Wie funktioniert gemeinwohlorientiertes Wirtschaften, das Arbeitsbedingungen entlang globaler Produktionsketten sowie Umwelt- und Klimaschutz gleichermaßen berücksichtigt? Anhand eines interaktiven Planspiels schlüpfen die Teilnehmenden in die Rolle konkurrierender Schokoladen-Firmen und setzen sich mit Aspekten der heutigen Wirtschaftsweise und den entsprechenden Gegen-Entwürfen der Gemeinwohl-Ökonomie (“GWÖ”) auseinander. Die Entscheidungen der Schokoladen-Unternehmer*innen bestimmen über Kostenstrukturen, Nachfrage, Nachhaltigkeit und Preis der Produkte. Anhand des Planspiels lernen die Teilnehmenden so das Konzept der Gemeinwohl-Ökonomie als mögliche Alternative sowie wichtige Stellschrauben einer gemeinwohlorientierten Marktwirtschaft kennen und diskutieren die Umsetzungsmöglichkeiten.

 

Die Gemeinwohl-Ökonomie (GWÖ) Hamburg ist eine von weltweit mehr als 150 Regionalgruppen, die sich um die regionale Umsetzung und internationale Weiterentwicklung der Gemeinwohl-Ökonomie (GWÖ) kümmern. Seit Gründung der Regionalgruppe Hamburg im Dezember 2012 informiert, unterstützt, begleitet und motiviert die GWÖ Hamburg Menschen aus Wirtschaft, Politik, Kultur- und Bildungseinrichtungen mit dem Ziel, gemeinsam das zukunftsfähige Wirtschaftsmodell der Gemeinwohl-Ökonomie in der Metropolregion Hamburg zu etablieren. Der Begriff der Gemeinwohl-Ökonomie steht für ein Wirtschaftssystem, das auf gemeinwohl-fördernden Werten aufgebaut ist, statt auf Gewinnmaximierung und Wachstum um jeden Preis. Sie ist ein Veränderungshebel auf wirtschaftlicher, politischer und gesellschaftlicher Ebene. https://web.ecogood.org/de/hamburg/

 

Die Veranstaltung findet statt im Rahmen des W3_Projektes arbeit global und in Kooperation mit der Heinrich Böll Stiftung Hamburg und dem Museum der Arbeit Hamburg


Wir freuen uns über Spenden für die Teilnahme
Per PayPal bei Anmeldung oder per Überweisung an das W3_Spendenkonto:

W3 e.V.
IBAN: DE55 5206 0410 0206 4085 16
BIC: GENODEF1EK1
Verwendungszweck (bitte angeben): Spende arbeit global

 

Gefördert von

 

 

 

 

Bild: Klass – Büro für Gestaltung

Veranstaltungsort
Museum der Arbeit Hamburg | Torhaus, Wiesendamm 3, Hamburg, https://shmh.de/de/museum-der-arbeit

Veranstalter*in
W3_Werkstatt für internationale Kultur und Politik

Weitere Angaben

Untertitel
Widersprüche zwischen individuellem Gewinnstreben und dem Gemeinwohl
Referentin
Jutta Hieronymus und N.N. von der Gemeinwohl-Ökonomie Hamburg
Kooperation
Mit der Heinrich Böll Stiftung Hamburg und dem Museum der Arbeit Hamburg
Wichtiger Hinweis
Anmeldung erforderlich

Kooperation
Mit der Heinrich Böll Stiftung Hamburg und dem Museum der Arbeit Hamburg

Alle Veranstaltungen

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Ihren Besuch stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.