zeitAlter-Werkstatt

Die zeitAlter-Werkstatt ist eine Beratungs- und Austauschgruppe zum gesellschaftspolitischen Engagement. Sie trifft sich regelmäßig, bietet eine konstruktive Diskussionsatmosphäre und lebt vom hohen Grad der Selbstbeteiligung aller Teilnehmenden.

Das Angebot richtet sich insbesondere an Menschen, die sich vor dem Hintergrund eines höheren Lebensalters mit anderen in dieser Lebensphase austauschen und vernetzen möchten.

Es werden Veranstaltungstipps und Informationen zu interessanten Orten und Projekten ausgetauscht, aktuelle gesellschaftspolitische und globale Themen diskutiert, über Fragen rund um das freiwillige Engagement gesprochen und an konkreten Ideen für eigene Initiativen gearbeitet.

zeitAlter-Werkstatt Termine

Die Treffen (2,5 Std.) finden alle vier bis sechs Wochen statt. Das nächste Treffen findet am 21.2.19 von 10-12:30 Uhr im Clubraum 1. OG statt. Weitere Infos zum 21.2.19 finden Sie in der Terminübersicht.

Ablauf

Es wird jeweils die erste Stunde einen offenen Austausch geben, danach arbeiten wir zu unterschiedlichen Themen (aus dem Themenspektrum von zeitAlter), die die Beteiligten einbringen/mitbringen.

Sommerexkursionen

In dem Sommermonaten organisieren wir abwechslungsreiche Exkursionen. Im Sommer 2015 waren wir bei der Hanseatischen Materialverwaltung, dem Fundus für Filmkulissen und Antiquitäten, beim Deutschen Museum für Zusatzstoffe, wo wir allerlei über E-Stoffe und Lebensmittelzusatzstoffe erfahren haben, und mit einer thematischen Hafenrundfahrt zu Agrarkraftstoffen und Sojaimporten auf der Elbe.

Aber auch den Kattendorfer Hof mit seinem Konzept der Solidarischen Landwirtschaft und das Caféhaus Rahlstedt, das seinen Strombedarf selber produziert, haben wir bereits besucht

 

Der Film W3-Projekt zeitAlter – Generation Global entstand im Rahmen der Auseinandersetzung mit Besonderheiten, Zielen und Wirkungen der Projektangebote und wurde im Herbst 2018 zusammen mit der Werkstatt-Gruppe des Projekts produziert.