Vom Sichtbaren und Unsichtbaren des Kolonialismus in der Stadt

So, 25.03.2018,
15:00 bis 17:00
Audiospaziergang
Konzipiert wurde der Rundgang von Tania Mancheno und Katharina Pelosi.
Foto: delfi de la Rua / Unsplash.com

Stadtspaziergang im Rahmen unserer Themenreihe: Koordinaten des Globalen

In dieser Intervention werden auf einem Spaziergang durch
Hafencity und Speicherstadt Materialien, Erzählungen und Situationen aus künstlerischen Audioaufnahmen zusammengeführt. Sie beschäftigen sich mit dem Verhältnis von Sichtbarkeit und Unsichtbarkeit (neo)kolonialer Strukturen und Politiken in der städtischen Gegenwart Hamburgs. Am Ende dieser soundbasierten Sichtbarmachung der lokalen Spuren des Kolonialismus steht ein gemeinsames Gespräch mit allen Teilnehmer_innen. 

Treffpunkt ist die U-Bahn Station Baumwall (Ausgang Elbphilharmie)!

Die Veranstaltung findet zwei Mal statt:
So 25. März, 15 Uhr - 17 Uhr
So 8. April, 15 Uhr - 17 Uhr

Foto: delfi de la Rua / Unsplash.com

Anmeldung bitte unter: info@w3-hamburg.de oder 040 398053 - 60

Die Themenreihe ist gefördert durch die Freie und Hansestadt Hamburg/Bezirksamt Altona im Rahmen des „Hamburger Integrationsfonds“, die NUE aus den Mitteln der Umweltlotterie BINGO und der Landeszentrale für politische Bildung der Freien und Hansestadt Hamburg.

Ort: 

U-Bahnhof Baumwall, 20459 Hamburg (Ausgang Elbphilharmonie)

Preis: 
Spende
Aktuelle Themenreihe: