Lade Veranstaltungen

Past Events › Vortrag

Veranstaltungen Suche und Ansichten, Navigation

Veranstaltungen Ansichten-Navigation

März 2020

In den letzten Monaten tauchten in den Nachrichten immer öfter Meldungen zu „Umerziehungslagern“ in dem autonomen Gebiet Xinjiang auf, in denen Millionen von Uyghur*innen festgehalten werden sollen. Während die chinesische Regierung Menschenrechtler*innen die Einreise verwehrt, teilen Uyghur*innen im Exil auf Social Media verzweifelt Bilder und Geschichten ihrer verschwundenen Verwandten. Nur Aydin-Hasanoff ist Mitbegründerin des Tarim Networks, einer Plattform für junge Uyghur*innen im Exil. Sie berichtet über die Lage in Xinjiang und den Kontext der Verfolgung der Uyghur*innen, zeigt Möglichkeiten der…

Erfahren Sie mehr »

April 2020

Seit dem 22. Februar 2019 ist Algerien in eine neue Phase seiner Geschichte eingetreten. Die friedliche und entschlossene Mobilisierung der Bevölkerung gegen das seit der Unabhängigkeit von 1962 bestehende Regime kündet von einer Revolution, verkörpert in der sozialen Bewegung Hirak. Das Land erwirtschaftet seinen Reichtum im Wesentlichen durch seine Erdölressourcen (35% des BSPs, 75% des Steuereinnahmen und 97% seiner ausländischen Einnahmen). Dieses System basiert auf einem neopatrimonialen Staat und auf einer Rentier-Ökonomie, die hauptsächlich einer mächtigen Oligarchie dient, die mit…

Erfahren Sie mehr »

Rassismus ist für diejenigen, die ihn erfahren, belastend und kann krank machen. Von rassistischen Strukturen, die Betroffene in der Bildung, im Beruf oder auch bei der Wohnungssuche ein Leben lang immer wieder herausfordern, bis hin zu sogenannten Mikro-Aggressionen, die der Psyche alltäglich Stiche zusetzen können. Während das Erleben von Rassismus zu psychischer Belastung führen kann, weisen gleichzeitig die psychotherapeutischen und -sozialen Hilfesysteme in Deutschland bei der Versorgung rassismus- und antisemitismusbetroffener Menschen institutionelle Lücken auf. In dem Vortrag soll es daher…

Erfahren Sie mehr »

September 2020

Zwischen Heilsversprechen und Apokalypse: die Debatte um die sogenannte Digitalisierung ist ebenso schillern wie ideologisch aufgeladen. Es ist von einem neuen „digitalen Zeitalter“ die Rede, von einer neuen technischen Revolution mit geradezu atemberaubenden Innovationspotenzialen, die uns vor dem Verbrennungsmotor, dem Klimawandel und allen anderen Restriktionen des fossilen Zeitalters rettet und den ökonomischen Grundstein für einen Green Deal legen soll. Auf der anderen Seite gilt „Arbeit 4.0“ nicht als Synonym für einen kompletten wirtschaftlichen Umbau, sondern auch für sterbende Branchen und…

Erfahren Sie mehr »

Oktober 2020

Diskussion, Vortrag, zeitAlter - Generation Global

Chile, Ecuador, Libanon, Sudan, Irak... Im vergangenen Jahr gab es so viele Aufstände auf der Welt wie schon sehr lange nicht mehr. Formiert sich eine globale Bewegung gegen Neoliberalismus und Autoritarismus? Aber was passiert mit den Protesten unter der COVID-19-Pandemie? Wir wollen uns einen Überblick über die Vielzahl, Vielfalt und Repressionen aktueller Proteste verschaffen, mit einem Fokus auf Lateinamerika, Nahost und Nordafrika sowie auf feministische und indigene Perspektiven. Aktivist*innen berichten von ihren Analysen, politischen Praxen und lokalen Kämpfen.   Die…

Erfahren Sie mehr »
arbeit global, Diskussion, Vortrag

Digitale Technologien, Soziale Medien, Co-Working-Tools und Algorithmus-gesteuerte-Systeme – längst hat die Digitalisierung die Arbeitswelt tief durchdrungen. Arbeitsprozesse in den unterschiedlichsten Bereichen sind schon längst oder werden vermehrt automatisiert und digitalisiert und von künstlichen Intelligenzen mitgesteuert. Während Mensch und Maschine neue Symbiosen eingehen und sich Aufgaben neu aufteilen, hat sich an der Verteilung und Bewertung von Arbeit zwischen den Geschlechtern nur wenig geändert. Noch immer sind es größtenteils weiße Männer, die in den Chefetagen der Unternehmen sitzen oder im Silicon Valley…

Erfahren Sie mehr »

November 2020

In den letzten Monaten tauchen in den Nachrichten immer öfter Meldungen zu „Umerziehungslagern“ in dem autonomen Gebiet Xinjiang auf, in denen Millionen von Uyghur*innen festgehalten werden sollen. Während die chinesische Regierung Menschenrechtler*innen die Einreise verwehrt, teilen Uyghur*innen im Exil auf Social Media verzweifelt Bilder und Geschichten ihrer verschwundenen Verwandten.   Nur Aydin-Hasanoff ist Mitbegründerin des Tarim Networks, einer Plattform für junge Uyghur*innen im Exil. Sie berichtet über die Lage in Xinjiang und den Kontext der Verfolgung der Uyghur*innen, zeigt Möglichkeiten…

Erfahren Sie mehr »

Mai 2021

Austausch, Musik, Vortrag

Nach ihrem erfolgreichen Buch „Mama Superstar“ starten die Preisträgerinnen des Integrationspreises 2019 und Gründerinnen von „My Migrant Mama“ ein neues Abenteuer, mit der Organisation eines interkulturellen online Festivals:   „Das Migrant Mama Festival“ wird vom 5. bis 7. Mai 2021 stattfinden, komplett digital.   Unter dem Motto „Von 0 auf 100! Typisch migrantisch, also.“   „Mut, Resilienz, gutes Essen, laute Gespräche: Das sind für uns einige Dinge, die typisch migrantisch sind. Aber natürlich ist es noch so viel mehr. Typisch…

Erfahren Sie mehr »
Austausch, Musik, Vortrag

Nach ihrem erfolgreichen Buch „Mama Superstar“ starten die Preisträgerinnen des Integrationspreises 2019 und Gründerinnen von „My Migrant Mama“ ein neues Abenteuer, mit der Organisation eines interkulturellen online Festivals:   „Das Migrant Mama Festival“ wird vom 5. bis 7. Mai 2021 stattfinden, komplett digital.   Unter dem Motto „Von 0 auf 100! Typisch migrantisch, also.“   „Mut, Resilienz, gutes Essen, laute Gespräche: Das sind für uns einige Dinge, die typisch migrantisch sind. Aber natürlich ist es noch so viel mehr. Typisch…

Erfahren Sie mehr »
Austausch, Musik, Vortrag

Nach ihrem erfolgreichen Buch „Mama Superstar“ starten die Preisträgerinnen des Integrationspreises 2019 und Gründerinnen von „My Migrant Mama“ ein neues Abenteuer, mit der Organisation eines interkulturellen online Festivals:   „Das Migrant Mama Festival“ wird vom 5. bis 7. Mai 2021 stattfinden, komplett digital.   Unter dem Motto „Von 0 auf 100! Typisch migrantisch, also.“   „Mut, Resilienz, gutes Essen, laute Gespräche: Das sind für uns einige Dinge, die typisch migrantisch sind. Aber natürlich ist es noch so viel mehr. Typisch…

Erfahren Sie mehr »
+ Veranstaltungen exportieren
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Ihren Besuch stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.