Lade Veranstaltungen

Past Events › Performance

Veranstaltungen Suche und Ansichten, Navigation

Veranstaltungen Ansichten-Navigation

September 2019

40 Jahre W3 - 40 Jahre für Globale Gerechtigkeit, Performance

40 Jahre sind vergangen, seit die W3_Werkstatt für internationale Kultur und Politik e.V. als kulturelles und politisches Informations- und Bildungszentrum gegründet wurde. 40 Jahre, in denen sie sich unter dem Leitbild „Globale Gerechtigkeit“ für Menschenrechte, Antirassismus, kulturelle Vielfalt, gesellschaftliche Teilhabe und eine nachhaltige, solidarische Lebensweise eingesetzt hat und dies auch weiterhin tut. Mit Vorträgen und Diskussionen, Podiumsgesprächen und Filmscreenings, Performances und Workshops, künstlerischen Aktionen und Begegnungen, Lesungen und Konzerten, auf Fachtagen und in unterschiedlichen Netzwerken.  40 Jahre W3 – 40…

Erfahren Sie mehr »

Oktober 2019

arbeit global, Performance

Slavs and Tatars – artist collective In englischer Sprache Red-Black Thread explores the construction of black identity not from the traditional perspective of the Anglophone and Francophone worlds of the Atlantic but rather by shifting it to the Russophone idiom of imperial Russia and the Soviet Union. Commissioned by the Walker and Metropolitan Museums on the occasion of the Siah Armajani retrospective “Follow This Line”, Red-Black Thread looks at the experience of labor, race, and sexuality from a shared Russian…

Erfahren Sie mehr »
[in:szene]+, Performance

For the artist Salah Zater, the performance is an exercise in freeing his thoughts, his painful memories and ultimately himself from the bad days when stereotypes, racism, discrimination, and islamophobia hit especially hard. The performance will start at his home, where this struggle takes place unseen everyday. On this day, the audience bears witness to what is usually hidden in Zater’s room. Using live images, the audience follows him from his home to the stage at W3, watching him create…

Erfahren Sie mehr »

November 2019

arbeit global, Performance

“On Numbers and their Shadows” is a set of performed notes on the politics, aesthetics and arithmetic of the exercise of counting people by the state, and some of its consequences, with a special emphasis on the situation in India. It takes off from the ‘Unlikely Intimacy of Digits’ - a video by Raqs Media Collective that reflects on the history of fingerprinting and identification technologies. Die Veranstaltung ist Teil von arbeit global in Kooperation mit dem Kunsthaus Hamburg

Erfahren Sie mehr »
+ Veranstaltungen exportieren
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Ihren Besuch stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.