Projekte zur Umsetzung der Agenda 2030 und ihrer 17 Ziele für nachhaltige Entwicklung selber machen

Sa, 30.03.2019, 09:30 bis So, 31.03.2019, 16:00
Fortbildung
Samstag 30.März 2019 9:30 -17:00 + 31. März 2019 09:30 – 16:00

Die zweitägige Fortbildung bietet Methoden und Werkzeuge, um die 17 Ziele für nachhaltige Entwicklung (Sustainable Development Goals, SDG) der Vereinten Nationen auf regionaler und lokaler Ebene praktisch und konkret durch Projekte umzusetzen.

Die Teilnehmenden können dabei die Interessen und Inhalte ihres beruflichen oder persönlichen Engagements in den Kontext der SDG einordnen. Sie erlangen praktische Kenntnisse zur Durchführung eines eigenen Projektes, die es ihnen ermöglichen, eigenständige Veranstaltungen zur Umsetzung der SDGs durchzuführen und anzuleiten. Die Fortbildung bietet sowohl theoretische Grundlagen als auch Methoden und praktische Übungen, um die SDG kennenzulernen und zu vertiefen.

Die Fortbildung richtet sich an:

- Bildungsreferent_innen und Referent_innen der Jugend-  und  Erwachsenenbildung

- Multiplikator_innen der Entwicklungspolitik

- Städtepartnerschaftsprojekte

- Lehrkräfte mit Interesse an außerschulischen Kooperationen,

die aus Hamburg und Umgebung kommen. Eine (grobe) Projektidee zur Umsetzung der Ziele für nachhaltige Entwicklung sollte bestehen.

 

Die Teilnahme ist kostenfrei. Um eine verbindliche Anmeldung bis zum 22. März 2019 wird gebeten.

 

Bei inhaltlichen und/oder logistischen Fragen richten Sie sich bitte an:

Bianca Percic
Telefon: +49 (0) 40 421 065 813

aussenstelle.hamburg@engagement-global.de

 

Der Workshop wird veranstaltet von Engagement Global Außenstelle Hamburg in Kooperation mit der W3 - Werkstatt für internationale Kultur und Politik e.V und von zwei Referent_innen geleitet.
Ort: 

W3-Saal, Nernstweg 32-34