Jubel.Trubel. Weiter! Eröffnung des W3_Jubiläums

Di, 03.09.2019, 16:30
Performance
Mit Kultursenator Carsten Brosda & bauchladen monopol

40 Jahre sind vergangen, seit die W3_Werkstatt für internationale Kultur und Politik e.V. als kulturelles und politisches Informations- und Bildungszentrum gegründet wurde. 40 Jahre, in denen sie sich unter dem Leitbild „Globale Gerechtigkeit“ für Menschenrechte, Antirassismus, kulturelle Vielfalt, gesellschaftliche Teilhabe und eine nachhaltige, solidarische Lebensweise eingesetzt hat und dies auch weiterhin tut. Mit Vorträgen und Diskussionen, Podiumsgesprächen und Filmscreenings, Performances und Workshops, künstlerischen Aktionen und Begegnungen, Lesungen und Konzerten, auf Fachtagen und in unterschiedlichen Netzwerken.  40 Jahre W3 – 40 Jahre für globale Gerechtigkeit: ein Grund, kurz inne zu halten und zu schauen, was war, was ist und was sein könnte. Wir wollen nicht nostalgisch zurück blicken, sondern gemeinsam nach vorne! Weiter geht’s – denn globale Gerechtigkeit bleibt eine große Aufgabe.

Deshalb haben wir den September zum Jubiläumsmonat ausgerufen und ein vielfältiges Veranstaltungsprogramm mit Podiumsdiskussion, Filmscreening, offener Werkstatt sowie einem W3_Lab zusammengestellt.  Was macht globale Gerechtigkeit überhaupt aus? Welche Themen beschäftigen uns aktuell und in Zukunft? Wer steckt eigentlich alles hinter der W3_ und mit was für unterschiedlichen Visionen, Strategien und Allianzen können wir gemeinsam für eine gerechtere Zukunft eintreten?

Zum Auftakt des Jubiläumsprogramms am 3. September begrüßen wir Kultursenator Carsten Brosda und das Hamburger Performancekollektiv bauchladen monopol, das uns mit künstlerischen Interventionen das Feiern versüßt und für glänzende Überraschungen sorgt. Das W3_Team freut sich auf Euch und einen tollen Abend!

 

Um Anmeldung unter info@w3-hamburg.de wird gebeten.

Die Veranstaltung findet im Rahmen des 40 jährigen Jubiläums der W3 statt.
Ort: 

W3_Saal, Nernstweg 34, 22765 Hamburg