Menschenrechtsverletzungen durch Pestizide

¡Maíz! Oder wer ernährt die Welt?
Fr, 27.04.2018,
16:00 bis 19:00
Workshop
Teil der vier parallel stattfindenen Workshops
Romerotage Hamburg 2018

Ausgangspunkt ist der Artikel 12 des „Internationalen Pakts über wirtschaftliche, soziale und kulturelle Rechte“, in dem den Menschen “das Recht eines jeden auf das für ihn erreichbare Höchstmaß an körperlicher und geistiger Gesundheit“ zugesichert wird. Wie verträgt sich das mit dem Einsatz hochgefährlicher Pestizide, besonders in den Ländern des Südens? Welche Verpflichtungen haben Regierungen und Unternehmen und was können wir als Bürger_innen beitragen, dass diese ihren Verpflichtungen nachkommen?

Mit Peter Clausing und Tamara Gripp (Pestizid Aktions- Netzwerk)

Anmeldung bitte unter: zeitAlter@w3-hamburg.de oder 040 398053 - 83

Veranstalter: Generation Global (W3), Pestizid Aktions-Netzwerk e.V. (PAN Germany), Agrar Koordination, Amnesty International (CASA), Zentrum für Mission und Ökumene - Nordkirche weltweit, treemedia e.V.

Ort: 

Im Saal der W3, Nernstweg 32-34

Preis: 
Spendenvorschlag für die Workshops: 3-5€