Hintergrundinfos

Sie möchten mehr über die Arbeit, Philosophie und Geschichte der W3 - Werkstatt für internationale Kultur und Politik e.V. wissen. Hier finden Sie Hintergrundtexte und Berichte von und über die W3.

Hintergrundtext

Ein Ort für Vielfalt

Der gemeinnützige Verein W3 – Werkstatt für internationale Kultur und Politik gestaltet seit über 30 Jahren das interkulturelle Zusammenleben der Hansestadt mit ... mehr

W3 in der Presse
(eine Auswahl)

Kubinaut.de vom 29. Juli 2016
Interview mit Lena Nising - [in:szene] der „W3 – Werkstatt für internationale Kultur und Politik e.V.“
Link zum Interview


Altona Magazin, Sommer 2015
Mentale Grenzen überwinden
Inteview mit Naciye Demirbilek

 

Stadtkultur Magazin / September 2014
Unterbrechung der Routinen oder vom gelassenen Mut zu handeln
Anforderungen an interkulturelle Öffnungsprozesse – wenn Kunst und Kultur ihrem Anspruch und Auftrag nachkommen möchten, für alle da zu sein, müssen Handlungspraxen und Strukturen hinterfragt werden, die genau das verhindern. Mehr

 

Stadtkultur Magazin / März 2013
Räume für Diskurse
In der W3 – Werkstatt für internationale Kultur und Politik e.V.
findet eine kreative und kritische Auseinandersetzung mit Themen, Ideen und
Konzepten statt, für die es oft noch keinen Platz in der Mitte der Gesellschaft gibt...mehr

 

Stadtkultur Magazin / März 2011
Zwischen den Kulturen gibt es nicht.
In der politischen und gesellschaftlichen Debatte über Kultur ist längst ein
Paradigmenwechsel fällig. Die kulturelle Vielfalt ist als eine Herausforderung zu sehen, der sich jede/r stellen muss, anstatt sie als ein beherrschendes Problem zu betrachten und zu behandeln. Naciye Demirbilek aus der
W3 über Interkulturalität. Mehr